1994                                 geboren in Füssen
2012 – 2015                    Staatliche Berufsfachschule für Glas und Schmuck Kaufbeuren - Neugablonz
Sept. 2014                       Praktikum bei Ramona Maria Nix, Meisterin der Glasveredelung; Köln
Juli 2015                          Gesellenbrief Glas- und Porzellanmalerei
seit 2015                          freischaffende Glaskünstlerin
seit 2018                          Mitglied im Berufsverband Schwaben Süd

 

 

 

lebt und arbeitet in Pfronten

 

 

 

Ausstellungen:

 


„Kunst und Bier“, mit Haymo Aletsee, Symposium, Kloster Andechs, Andechs (2020)
“In 80 Tagen um die Welt“, Waldmuseum, Zwiesel (2020)
„Kunst im Rathaus“, Rathaus, Pfronten (2019)
„Glasplastik und Garten“, Galerie an der Örtze (Außenbereich), Munster (2019)
„Glas 2019 – 7. Immenhäuser Glaspreis“, Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen (2019)
„Sonderschau - Ein Raum – ein Künstler“, mit Haymo Aletsee, Museum Füssen, Füssen (2019)
„Eindrücke“, mit Raphael und Haymo Aletsee, Eiskeller, Pfronten (2018)
"Aktuelle Kunst im Museum", Museum Füssen, Füssen (2018)
"Werden, Sein, Vergehen", mit Raphael und Haymo Aletsee, Hotel Fischer am See, Heiterwang (2017)
„Kult – Kunst“, Mittelschwäbischen Heimatmuseum, Krumbach (2017)

 

 

 

Sammlungen:
Studioglas-Sammlung, Museum Immenhausen

 

 

 

Auszeichnungen/Preise:
„Glass – Art – Competition“, 3. Platz für mein Werk “Lebensfunke“, Düsseldorf (2018)

 

 

 

Während meiner Schulzeit kam ich das erste mal mit Skulpturen aus formgeschmolzenem Glas in Berührung. Mich faszinierte diese Technik der Glasbearbeitung so sehr, dass ich mich entschied, in Zukunft damit zu arbeiten.

 

 

 

So musste ich schnell lernen, dass beim Umgang mit Glas viel Geduld und Präzision erforderlich ist. Glücklicherweise standen mir, während meines Entwicklungsprozesses, immer wieder bekannte Glaskünstler unterstützend zur Seite.Mich fasziniert Glas, da es so vielseitig einsetzbar ist. Dieser Werkstoff zwingt einen dazu, bei jedem Arbeitsschritt auf Genauigkeit zu achten, da nur so ein optimales Ergebnis erzielt werden kann.

 


 

Nicht nur meine Skulpturen entwickeln sich über die Jahre weiter, auch die Themen, die ich über meine Kunstwerke transportieren möchte, werden facettenreicher. Seit 2019 lege ich ein großes Augenmerk auf politische Themen, welche durch Formgebung und Farbe der Glasskulpturen auf sich aufmerksam machen. Eine große Gewichtung liegt auch auf den Texten, die sich kritisch mit der gewählten Thematik auseinandersetzen und so ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeiten sind.